Stunt-Fahrzeuge des neuen Land Rover Defender rollen direkt vom Set des Bond-Streifens Keine Zeit zu sterben ins London Film Museum

Noch vor dem weltweiten Start des neuen James-Bond-Filmhits Keine Zeit zu sterben (englischer Titel: No Time To Die) können Fans die Stunt-Fahrzeuge live bewundern. Das London Film Museum im Stadtteil Covent Garden erweitert seine weltgrößte 007-Schau „Bond in Motion“ um originale Stunt-Autos aus der Produktion des 25. Streifens der Bond-Reihe. Darunter befinden sich zwei Modelle aus dem Haus Land Rover: ein brandneuer Land Rover Defender und ein klassischer Land Rover der Serie III. Beide Fahrzeuge werden in Keine Zeit zu sterben actiongeladen zu sehen sein – der Film startet im April 2020 weltweit in den Kinos.

1983 ERSTER JAMES BOND MIT JAGUAR LAND ROVER

Jaguar Land Rover, größter Autohersteller Großbritanniens, arbeitet seit Jahrzehnten mit den Machern der James-Bond-Filmhits bei EON Productions zusammen. 1983 feierte ein Land Rover Modell seine Premiere auf der Leinwand: ein Range Rover Cabrio im 007-Streifen Octopussy. Im neuesten 007-Hit Keine Zeit zu sterben wirken neben dem neuen Defender und dem Land Rover Serie III auch ein Range Rover Sport SVR und der Range Rover Classic mit.

VERFOLGUNGSJAGD IM DEFENDER

Dabei kommt der neue Land Rover Defender unter anderem bei spektakulären Offroad-Szenen und Verfolgungsjagden zum Einsatz. Authentische Spuren von in Norwegen gedrehten Aufnahmen präsentiert nun das im London Film Museum ausgestellte Fahrzeug, ein Defender 110 X in Santorini Black. Der gleichfalls in die Schau „Bond in Motion“ integrierte Land Rover der Serie III hatte in Keine Zeit zu sterben auf Jamaika einen großen Auftritt – mit James Bond am Steuer, dargestellt von Daniel Craig.

SERIE III AUF JAMAIKA

Für den Auftritt in Keine Zeit zu sterben wurde der neue Land Rover Defender mit Sicherheits- und Zusatzausstattung auf die Stunts und Action-Szenen vorbereitet. So erhielt er einen Überrollkäfig, einen Sicherheitstank, eine Feuerlöschanlage, eine hydraulische Handbremse, einen Batterietrennschalter und Rallyesitze mit Fünfpunktgurten. Auch den in Jamaika eingesetzten Land Rover der Serie III machten die Techniker mit verschiedenen Modifikationen fit für den Filmeinsatz.

Trailer KEINE ZEIT ZU STERBEN (James Bond):
https://youtu.be/BIhNsAtPbPI